STOPP – Windows 10 Upgrade

stop-windows-10-upgrade-logoEndlich gibt es eine offizielle Möglichkeit das äußerst nervige Windows 10 Upgrade Angebot von Microsoft unter Windows 7 und 8.1 aus dem Infobereich (SysTray) und dem Windows Update Bereich zu verbannen.

Offensichtlich haben sich endlich genug private und vor allem Business Anwender über die aggresive Promotion bei Microsoft beschwert. Mit solchen Aktionen macht man sich einfach keine Freunde. Betreut man einige Rechner mit einem älteren Betriebssystem wartet man einfach nur auf den Tag, dass der erste „DAU“ auf die kostenlose Upgrade Promotion klickt und damit versucht ein funktionierendes und mühselig eingerichtetes System auf Windows 10 „upzugraden“. Da ist Stress vorprogrammiert.

Microsoft – shame on you!

Windows 10 Upgrade deaktivieren

Detaillierte Informationen findest du im Knowledgebase Artikel KB 3080351 auf den Seite von Microsoft. Eigentlich sollten solche Arbeiten nur von fortgeschrittenen Anwendern durchgeführt werden, weil die Registrierungsdatenbank ein sensibles Element des Microsoft Betriebssystems darstellt.

Für die folgende Vorgehensweise kann ich keine Garantie übernehmen. Du handelst also auf eigene Gefahr!
1. Du suchst in der Registry nach dem Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Gwx

2. In diesem Schlüssel erstellst ein neues DWORD mit dem Namen DisableGwx und dem Wert 1.

3. Du suchst als nächstes den folgenden Schlüssel in der Registry:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate

4. Hier erstellst du erneut ein neues DWORD mit dem Namen DisableOSUpgrade und dem Wert 1.

Nach einem Neustart deines Rechners sollte das kleine Upgrade Symbol aus dem Infobereich (SysTray) in der Startleiste verschwunden sein.

Wenn du ganz sicher gehen willst, dass auch im Windows Update Bereich keine Upgrade-Möglichkeiten für Windows 10 mehr angezeigt werden, solltest du noch einmal eine manuelle Suche nach Updates durchführen.

Bleibt zu hoffen, dass es damit dann wirklich erledigt ist und Microsoft nicht wieder auf seine aggressive Windows 10 Upgrade Promotion umsteigt.

XAMPP im LAN nutzen

XAMPP ist eine lokale Entwicklungsumgebung für Webanwendungen. Von der Grundidee ist XAMPP für einen lokalen Entwicklungsrechner konzipiert und stellt dem Entwickler eine Apache Webserver Umgebung mit PHP und einem freien SQL Datenbankserver (MySQL bzw. MariaDB) zur Verfügung.

XAMPP-WLAN-LOGOBei modernen Webprojekten werden Applikationen heute meistens auf verschiedenen Geräten eingesetzt. Dabei folgen viele Projekte bereits dem so genannten Mobile First Ansatz. Hier geht es darum, dass zunächst eine Projekt für mobile Geräte [Smartphones und Pha(T)ablets] entwickelt wird und im Anschluss daran erst auf einem klassischen PC bzw. in einem klassischen Browser.

Mobile Anwendungen lassen sich auch auf einem PC in verschiedenen Browsern über die Entwicklungswerkzeuge erstellen und testen, trotzdem besteht immer häufiger der Wunsch, die User Experience (Nutzerfahrung) einer Anwendung direkt auf dem Mobilgerät zu erleben. XAMPP im LAN nutzen weiterlesen

ad-v1.4

Affinity Designer 1.4

Neue Funktionen

In der aktuell veröffentlichten Version bietet Serif Labs eine Menge neuer Features für seine Alternative zu Adobe Illustrator an.

  • Fotomontage für Panoramen
  • Drehen der Leinwand
  • Vollständige Unterstützung für die DCI-P3 Displays mit erweitertem Gamut in neuen Retina iMacs
  • Professionelles Drucken von PDF/X-Dateien inklusive Optionen für Schmuckfarben und Überdrucken
  • Zuschnitt-, Anschnitt- und Beschnittmarken für Druckausgabe und PDF-Export
  • Unterstützung für globale Farben und Pantone-Farben
  • Konfigurierbare Tastaturkürzel
  • Snapshots – frei wählbare Zustände Ihres Designs, die Sie mit einem Namen speichern und dann jederzeit wieder aufrufen können
  • Anpassbarer Rotationsmittelpunkt
  • Mit dem Werkzeug „Verschieben“ lassen sich übergeordnete Objekte neu platzieren, ohne dass Ihre untergeordneten Ebenen verschoben werden
  • Neue Anpassung und Anpassungsebene „Split Toning“
  • Neuer Mischmodus „Kontrast umkehren“
  • Panels „Zeichnen“ und „Absatz“; erweiterte Optionen für die Textkontrolle direkt auf Ihrem Bildschirm
  • Live-Vorschau für OpenType-Features im Panel „Typografie“
  • Liste zuletzt verwendeter Schriften
  • PSD-Export bietet eine bessere Unterstützung für Apps von Drittherstellern – inklusive Motion und Final Cut Pro X
  • Neue Sprachen: Italienisch, Portugiesisch (Brasilien) und Japanisch
  • Verschiedene andere Korrekturen und Erweiterungen

Hier geht es zu weiteren Infos im Apple iTunes Store

Affinity Designer 1.4 auf iTunes

svg-pie-chart-800

Mit JavaScript zum SVG Kreisdiagramm

In diesem Beispiel zeige ich dir, wie du mit ein wenig Mathematik und JavaScript ein SVG Kreisdiagramm erstellen kannst.

Die Anzahl der Kreisstücke ist die Grundlage zur Ermittlung der Winkel für jedes einzelne Kreisstück. Bei vier Kreisstücken hat jedes Stück einen Winkel von 90° oder bei acht Kreisstücken einen Winkel von 45°. Der Winkel der Kreisstücke wird durch die Division eines Vollkreises (360°) durch die Anzahl der Teilstücke errechnet.

Formel für Teilkreise

Hinweis: Die Kreisstücke in diesem Beispiel sind alle gleich groß. Wenn du das Beispiel durchgearbeitet hast, kannst du aber auch recht einfach Kreisdiagramme mit unterschiedlich großen Stücken erstellen.

Beispiel auf Codepen

See the Pen Calculated SVG pie chart by Norbert Mesch (@itsnorbat) on CodePen.

Mit Hilfe der Sinus- und Cosinus-Funktionen kannst du die Positionen der Koordinaten auf dem Kreisumfang errechnen. Das Kreisstück wird in SVG über ein path-Element konstruiert. Beachte bitte, dass JavaScript die Bogenmaße als Werte für die WInkelfunktionen benötigt. Mit JavaScript zum SVG Kreisdiagramm weiterlesen

Sass logo

Installation von SASS auf Mac OS X – El Capitan

Sass™ ist ein Präprozessor, der die Erzeugung von Cascading Style Sheets erleichtert. Die Installation auf einem Mac ist im Handumdrehen erledigt. Du öffnest die Terminal Anwendung und prüfst zunächst ob gem installiert ist. Das machst du mit dem Befehl:

gem -v

In meinem Fall ist die Version 2.0.14 installiert.

Je nach dem mit welchen Rechten du an deinem Mac angemeldet bist, kannst du jetzt SASS installieren. Wenn du keine Rechte zur Installation hast oder sie nicht genau kennst, verwendest du einfach folgenden Befehl:

sudo gem install sass

Wenn du das Kommando mit Enter bestätigst, wirst du aufgefordert das Admin Kennwort, das zur Installation berechtigt ist, einzugeben.

Das Installationspaket wird geladen und anschließend installiert. In deinem Terminal Fenster siehst du ungefähr folgende Ausgabe:

Fetching: sass-3.4.19.gem (100%)
Successfully installed sass-3.4.19
Parsing documentation for sass-3.4.19
Installing ri documentation for sass-3.4.19
1 gem installed

Mit folgendem Befehl kannst du deine SASS Version überprüfen:

sass -v

Als Ausgabe erhältst du dann z.B. folgendes Ergebnis:

Sass 3.4.19 (Selective Steve)

Damit ist die Installation von SASS bereits abgeschlossen und du kannst die ersten Versuche mit SASS starten.

Weitere Informationen zur Installation von SASS findest du hier:

http://sass-lang.com/install

Split screen Problem – El Capitan

OS X 10.11 El Capitan ist seit Anfang Oktober auf dem Markt und damit ein lange erwartetes Feature – split screen. Bei mir lies sich dieses Feature trotz diverser Screencasts auf YouTube leider nicht auf Anhieb aktivieren. Auf TekRevue bin ich aber fündig geworden.

Problemlösung für Split screen

Öffne Mission Control in deinen Systemeinstellungen und aktiviere das Kontrollkästchen Monitore verwenden verschiedene Spaces. Nach der Änderung musst du dich einmal ab- und anschließend neu anmelden. Danach sollte das neue Feature split screen auch bei dir funktionieren.

split-screen-problem-el-capitan